Suche:
Jugendfest 2019 - Rueckblick


Hurra!!! Ein Jugendfest der Superlative!


Die Freude der Kinder und Jugendlichen war riesig, das Sommerwetter bombastisch, das Thema «Welten entdecken» inspirierend vielfältig und farbig, der Umzug eine fantasievolle Augenweide. Das Fest wurde zu einem Muss für alle, die es schätzen, mal gemütlich zusammen zu sitzen und sich auszutauschen, in der festlichen Umgebung des Schulhauses zu tafeln und die Dorfgemeinschaft mal so richtig in Aktion zu erleben.  

Am Donnerstag-Abend durften wir das neue Schulzentrum einweihen und gleichzeitig war dieser freudige Anlass auch der Auftakt zum Jugendfest 2019. Weiter ging es dann am Freitag mit den Vorbereitungen auf den Spielnachmittag, der für die Schülerinnen und Schüler eine Vielfalt an Möglichkeiten bot, sich sportlich zu duellieren, sei es im Spielbusangebot, Traktorenrennen, im Torwandschiessen, Spiegelparcours oder im Nageln. Wer es etwas eleganter und kunstvoller wollte, konnte sich für die Disco die Frisur stylen lassen, sich eine coole Brille basteln und dann mit neuen Kleidern ausgestattet in der Fotobox ein Shooting machen. Spiel und Spass herrschte ebenso beim Fischen und Dosenschiessen, bei den Urwaldspielen und beim Kerzenlöschen. Helles Kinderlachen war überall zu hören! 

Zum bunten Treiben gehörten auch die Hüpfburg und der Hindernislauf, das Bullriding und der waghalsige Skyjumper. Malin, eine Erstklässlerin, meinte begeistert: «So viele Leute, so viele verschiedene Sachen und nichts Gleiches, das war einfach super!» 

Der Höhepunkt folgte schliesslich am Samstag mit dem Umzug zu «Welten entdecken», der um 11Uhr pünktlich startete. Und was es da alles zu entdecken gab: Schulwelten, Tierwelten, gar die Unterwelt, Papageien im Regenwald und wilde Tiere im Urwald oder die Welten des Sports, der Musik oder der Kunst und vieles mehr. Dazwischen ein riesiger, oranger, feuerspuckender Drache, der sich bedrohlich durch die Strassen schlängelte. Alle schienen ihren Spass zu haben, ob Zuschauer oder Darsteller! 

Nicht zu vergessen sind natürlich der Lehrer-Schülermatch, der dieses Jahr (leider!?) von den Lehrpersonen gewonnen wurde und die musikalischen Leckerbissen, die uns da an den Abenden geboten wurden, einerseits von den Schülern selbst und andererseits von Bands, in denen überall engagierte Schöftler Lehrer und Lehrerinnen vertreten waren. Schön, das Dorf so lebendig und bunt erleben zu dürfen! 

«Wir wünschen uns für das nächste Mal eine Riesenrutsche und eine Riesenkugelbahn mit Schnee, der schmilzt», schwärmten die Erstklässler voll Ideendrang, «und eine Achterbahn, die ums ganze Schulareal fährt und jedes Kind darf mindestens dreimal gratis fahren!!!» 

                                       SC


DruckansichtDruckansicht